Onlinespiele für Single- und Multiplayer – Spaß für alle

Die Zeiten, in denen zwei einfache Striche auf dem Bildschirm hoch und runter bewegt werden konnten und Sie so mit einem Punkt dazwischen Tennis spielten, gehören lange der Vergangenheit an. Natürlich gibt es auch im Browser noch Tetris und seine Verwandten. Sie alle laden zum Entspannen und netten Zeitvertreib ein. Dabei spielt man völlig unbekümmert für sich allein oder gegen einen imaginären Gegner, der von der Rechenleistung des PC gespeist wird. Und gerade weil man diese Spiele allein spielt, bilden diese Spiele die Game – Kategorie der Singleplayer. Dazu zählen natürlich solche Klassiker wie Tetris, Sudoku, Mah-Jongg, Solitaire, Murmelschlange und so weiter.

Die Games unserer Tage, aus den Kreativabteilungen moderner Gameanbieter basieren oft auf Kriegsmotiven inmitten von Fantasiewelten. Da gibt es Backgrounds, die so gewaltig sind und so viel räumliche Tiefe bieten, dass sie einem fast den Atem verschlagen. Die Figuren, insbesondere die Vertreter des Bösen, sind nur selten Wesen von dieser Welt. Sie sind oft glaubwürdige Vertreter aus dem Reich der Teufel, der Hölle, der Mutationen und der Transformer – Supermonster. Deren Animation ist bisweilen furchteinflößend gut. Die Eigenschaften sind natürlich übermenschlich und überirdisch. Aber genau das ist es doch, was der Online Gamer sucht. Und irgendwo tut er das auch zu Recht. Es macht einfach Spaß und bringt Spannung mit Wesen dieser Art in unbekannte und doch vertraut wirkende Welten entführt zu werden. Die Guten sind zumeist große Magier der weißen Kunst, die Merlins der Zukunft, Elfen, Feen oder toughe Kriegerinnen á la Lara Croft.

Die Spiele sind in ihrem Aufbau, in ihrer Farbgebung und der flüssigen Animation technisch so ausgereift und ausgefeilt, dass sie einfach echt wirken. Mit Lebensformen dieser Art, ultramodernen Waffen und manchmal auch heroischen Zielen reist man für das Gute kämpfend durch die Szenen und Welten. Das übt eine große Faszination aus. Das ist die Wahrheit, solange man als Singleplayer unterwegs ist. Onlinespiele, die man im Multiplayermodus betreiben kann bieten all diese Reize natürlich auch – trotzdem gehen diese Spiele um einen wesentlichen Punkt weiter. Man ist hier nicht mehr nur auf sich selbst gestellt. Stattdessen hat man als Gamer wenigstens eine Figur an seiner Seite, auf die man sich auch gerne verlässt, wenn es darauf ankommt. Eine Software, die im Hintergrund läuft, macht es möglich, dass man mit Figuren Seite an Seite kämpft, die ebenfalls von Gamern gesteuert werden. Der andere kann allerdings irgendwo auf der großen weiten Welt wohnen. Das Spiel vereint die Menschen in fernen Welten. In manchen Spielen sind Hunderte Gamer unterwegs und die Handlungen laufen stetig weiter. Viele Gamer treffen sich dann noch in den Foren und Communitys der Multiplayer-Anbieter und tauschen sich aus. Das macht die hohe soziale Komponente diese Spiele aus.